Die Anglizismen-Sprachberatung bietet Hilfestellung bei allen Fragen rund um das Thema Anglizismen: Sie unterstützt bei der Suche nach Alternativen zu Anglizismen und gibt Entscheidungshilfen zu deren Angemessenheit. Sie macht Vorschläge, wie man Anglizismen sinnvoll ins Deutsche integrieren kann. Und sie berät Lehrer und Schüler bei schulischen Projekten zu Anglizismen.

Zu den Aufgaben der Anglizismen-Sprachberatung gehören:

  • die vertiefte und wissenschaftlich fundierte Beratung zu möglichen Alternativausdrücken für Anglizismen, aber auch zu Schreibung und Flexion der englischstämmigen Ausdrücke im Deutschen

  • die Diskussion über eine Definition des Begriffs (Was ist überhaupt ein Anglizismus?) sowie über die Bewertung von Anglizismen in Wissenschaft und allgemeiner Sprachgemeinschaft

  • die Hilfestellung bei Abschluss- und Seminararbeiten zu Anglizismen bzw. zu Fremdwörtern im Deutschen für Schüler und Studierende (z. B. Unterstützung bei Formulierung und Abgrenzung des Themas; Unterstützung bei der Literatursuche)

  • Beratung für Lehrer und allgemein im didaktischen Bereich (Schulprojekte zu Anglizismen)

Wir, die Mitarbeiter der Beratungsstelle, sind Sprachwissenschaftler und haben uns auf wissenschaftlicher Basis mit dem Thema Anglizismen beschäftigt; wir verfügen über mehrjährige Erfahrung in diesem Bereich und der Sprachberatung allgemein. Deshalb freuen wir uns über Anfragen, die Sie an uns senden können (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Dank großzügiger Unterstützungen sind die Auskünfte kostenlos.

Die Anglizismen-Sprachberatung wird betrieben vom Verein „Deutsche Sprachforschung e.V.“, Marburg. Unterstützt wird sie von der Theo-Münch-Stiftung, Düsseldorf.